Biophotonen-Pflaster

LifeWave-Biophotonen-Pflaster sind eine neue Technologie zur Verbesserung der Gesundheit und dynamischen Bekämpfung des vorzeitigen Alterns. Diese neue Therapieform ist z.B. eine effektive Möglichkeit der Behandlung von Schmerzen. Die Pflaster setzen bei dem Kontakt mit dem Körper Biophotonen frei, welche im Falle der Schmerztherapie ("Icewave"-Pflaster) Energieblockaden lösen und die Energie wieder frei fließen lassen. Dabei werden die Pflaster häufig auf Meridiane oder Akupunkturpunkte gesetzt.

Der Patient spürt die Wirkung innerhalb von Sekunden oder Minuten, wenn die richtigen Punkte gefunden sind. Neben der Schmerztherapie werden die Biophotonen-Pflaster zur Anhebung der Energie verwendet, bei Schlafstörungen eingesetzt oder kommen bei anderen Gesundheitsproblemen zum Einsatz.

Das Produkt/Pad/Pflaster – die Wirkweise

Die Biophotonen-Pflaster bestehen u.a. aus Aminosäuren, die so konzipiert sind, dass sie im Kontakt mit dem Körper und der Körperwärme chemisch reagieren und dabei elektromagnetische Signale abgeben, d.h. Lichtsignale (Lichtquanten) im nicht sichtbaren Bereich. Dies sind sogenannte Biophotonen, wie sie auch von Prof. Fritz Albert Popp entdeckt und erforscht wurden. Solche Biophotonen werden auch von den lebenden Zellen abgegeben und koordinieren und steuern alle biochemischen Prozesse in den Zellen und deren Kommunikation untereinander. (Lit.: F.A. Popp: Biophotonen - Neue Horizonte in der Medizin, Haug Verlag, ISBN 3-8304-7267-6).

Die Biophotonen-Pflaster geben also über ihre Lichtquanten Informationen an den Körper und die Zellen ab. Ähnlich wie bei der Anregung der Vitamin D - Produktion durch Sonnenlicht, werden Prozesse im Körper und in den Zellen aktiviert. Wichtig ist, dass durch die Pflaster kein Wirkstoff über die Haut in den Körper abgegeben wird. Sie geben ihre Biophotonen für ca. 12 - 14 Stunden ab.
(Quelle: Heilpraktiker Klaus Zöltzer)

Weitere Informationsn finden Sie unter folgenden Links: